9. Tag in der Schlangenbucht – Kalte Nächte, warme Tage…

7. Januar 2020

2 Grad …. heute Nacht war es 2 Grad kalt. Trotz dicker Decke, einem Schlafsack, der angeblich sogar in der Arktis warm hält und einer Wärmflasche mit 2 Ohren hat das zweibeinige Teammitglied höllisch gefroren. Meine Gelenke und Knochen haben auch sofort Terror gemacht. Aber ich habe tapfer durchgehalten und keine blöden Schmerzmittel geschluckt. Tramal und Tilidin sind im BonnyMobil auch so gut versteckt, das ich gar nicht weiß, wo ich die finden kann. Ich will auch nicht. Einer der Gründe, warum ich hier bin, ist der, das ich hier diese chemischen Keulen nicht brauche.

Der Morgen hat mich dann auch wieder entschädigt. Die Sonne kam und wärmte meine armen Knochen ganz schnell wieder auf.

Hier gibt es die 4 Jahreszeiten in 24 Stunden…und das täglich. Morgens ist Winter. Lange Hosen, dicke Pullis und Socken und Daunenjacke. Gegen 10 Uhr kommt der Frühling. So gegen 14:00 Uhr ist dann der Sommer mit etwa 23 Grad da und der bleibt bis zum Herbstanfang um 17:30. Ab 19:00 Uhr ist dann wieder Winter angesagt.

Von wegen…. wir brauchen nicht viele Klamotten. Hier wird sich 4 mal Täglich umgezogen.

Aber es dauert nicht mehr lange, dann wird es auch hier wieder wärmer. Der Frühling kommt hier in Südspanien schon im Februar. Sobald die Mandelbäume blühen, werden die Tage länger und die Sonne gewinnt an Kraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.