Öfter mal was Neues… aber nicht mit dem Team BonnyMobil.

Öfter mal was Neues… aber nicht mit dem Team BonnyMobil.

  1. Tag im Heimathafen in der Villa Chaos

Irgendetwas ist ja immer. Ich dachte, ich hätte nun langsam alle wichtigen Arzttermine hinter mir, aber heute kamen merkwürdige Nachrichten von meiner Hausärztin.

Mein Schilddrüse macht komische Dinge. Schilddrüsenhormone nehmen ich ja mittlerweile schon seit Jahrzehnten und wenn ich nach meinen Blutwerten gehe, war ich auch immer perfekt eingestellt. Nun aber sind die Werte nicht mehr so richtig im grünen Bereich. Das ist merkwürdig. Hashimoto??? Das werden wir nur erfahren, wenn ich mich in die Hände eines Nuklearradiologen begebe.

Die Sorge meiner Hausärztlichen Praxis war, das ich so schnell keinen Termin bekomme. Aber schon der erste Anruf war ein Treffer. Am kommenden Mittwoch wird meine Schilddrüse radioaktiv untersucht. Ich habe sogar einen Termin in der Nähe. Theoretisch könnte ich dort mit Rosinate, meinem treuen E-Bike hindüsen.

Egal, wie das Ergebnis lautet, gibt es doch ein kleines Problem. Ich muss neu mit Tabletten eingestellt werden. Das heißt, alle 4 Wochen eine Blutuntersuchung.

Mein Plan, Anfang September in Richtung Spanien aufzubrechen bleibt allerdings bestehen. Ich werde versuchen, in Spanien ein geeignetes Centro de Salut zu finden, und dort die Blutabnahmen zu machen.

Auch meine 4. Impfung gegen Covid 19 muss ich mir wieder in Spanien holen. Meine Hausärztin denkt, das es Sinn macht, auf den angepassten Impfstoff zu warten, der ja erst im Oktober verfügbar sein wird. Mit dem alten Impfstoff habe ich gerade mal eine 20 % Chance, im Falle einer Ansteckung keinen schweren Verlauf zu haben. Das schaffe ich auch mit allen gebotenen Vorsichtsmaßnahmen. Dafür brauche ich keine Impfung. Mit der angepassten Variante des Impfstoffs steigen meine Chancen hingegen auf über 70 %. Da warte ich doch lieber wieder und besuche im Oktober das Impfzentrum in Aguilas. In der Hoffnung, das es das auch noch gibt! Da bin ich aber guter Hoffnung.

Nächste Woche steht auch wieder mal lieber Besuch ins Haus. Meine Erstgeborene hat beschlossen, doch noch einmal ihre alte Mutti zu besuchen. Das Kind bleibt dann auch wieder eine Woche bei mir. Hat ja beim letzten Mal ganz gut funktioniert. Ich freue mich, noch einmal ein bisschen Zeit mit meinem Töchterchen zu verbringen. Dieses mal werden wir auch ein bisschen mehr unternehmen. Es stehen zwar noch ein paar Termine an, aber wir können ja das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Langsam nimmt auch meine BonnyMobil Ladung Formen an. Das Nötigste ist verstaut, und alles andere kann ich eh erst einen Tag vor Abreise einpacken, da ich viele Dinge ja auch hier noch brauche. Auch mein Ladungssicherungsproblem habe ich langsam im Griff. Hoffe ich zumindest.

Die letzte Kontrolle des BonnyMobil´s in Bezug auf Öl, Wasser und Luft steht noch aus. Ebenso der Kauf einer neuen Gasflasche. Aber auch das mache ich erst einen Tag vor Abreise. Den Ölwechsel werde ich bei meinem spanischen Lieblingsschrauber Antonio in Aguilas machen. Zum einen ist es dort viel günstiger und dort geht alles auch ein bisschen flotter.

Auch Bonny´s Kontrolluntersuchung beim Tierarzt müssen wir noch absolvieren. Da denke ich Positiv. Bonny geh´s gut, sie ist fit und obwohl wir noch immer täglich Streit über ihr Futter haben, frisst sie gut. Trockenfutter mochte sie ja nie so wirklich gerne, aber Frischfutter kann ich ihr bei den Temperaturen nur bedingt anbieten. Das Größte für sie ist ja eh Frauchens Futter und Leckerchen! Die gehen immer!

Im Moment bin ich tatsächlich Tiefenentspannt. Natürlich gibt es noch Kleinigkeiten, über die ich mir Gedanken mache und die noch nicht in Trockenen Tüchern sind, aber alles sieht heute schon mal viel Besser aus, als noch vor einigen Wochen.

Das 5. Jahr Spanien im BonnyMobil steht nun kurz bevor …. mittlerweile ist es so etwas wie meine 2. Heimat geworden.

Ich freue mich, die tollen Menschen, die ich dort kennenlernen durfte und die mittlerweile Freunde geworden sind, wieder zu sehen und Zeit mit ihnen zu verbringen. Ich freue mich, endlich wieder am Mittelmeer zu sein, auf Strandspaziergänge mit Bonny und auf perfekte Sonnenuntergänge mit einem Gin Tonic in der Hand….. die Sonnenaufgänge verpasse ich ja meistens….. aber wenn… dann mit einem frischen Kaffee…

Noch etwa 3 Wochen….. dann ist das Team BonnyMobil wieder unterwegs! Und ich bin wie immer fest davon überzeugt…. Alles wird gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: