Zeit der Wiederstände… should I stay or should I go?

Die letzten Tage waren für das Team BonnyMobil sehr wiedersprüchlich. Auf der einen Seite gab es ein Problem nach dem anderen, welches gelöst werden musste, auf der anderen Seite aber auch die entspannenden Momente, wenn wir hier am Meer standen.

Nicht nur einmal haben wir uns die Frage gestellt, ob es nicht doch besser ist, aufzugeben und Richtung Deutschland zu fahren.

Aber was würde uns in Deutschland erwarten? Ein feuchter, kalter Winter. Schmerzen in den Gelenken und Knochen, die nur mit starken Schmerzmitteln in den Griff zu bekommen sind. Monate, die wir ans Haus gebunden sind.

Dunkelheit, Arbeit ohne Ende. Traurigkeit, und immer das Gefühl am falschen Ort zu sein.

Natürlich würde ich nach so langer Zeit endlich meine Freunde und Bekannten Wiedersehen. Zumindest die, die in der Nähe wohnen. Das wäre der positive Aspekt.

Sonst sehe ich keine großen Vorteile. Also bleiben wir hier. Hier haben wir Wärme, Sonne und das Meer. Wir können den ganzen Tag draußen sein und die Natur genießen.

Wir leben hier in Spanien günstig und gesund. Bonny und ich brauchen nicht viel. Gemüse gibt es preiswert auf den Bauernmärkten und große Restaurants, Bars und Kneipen mag ich eh nicht. Ab und zu mal einen Kaffee trinken gehen oder ein Tapa essen, reicht uns schon.

Wir fühlen uns hier wohl und mittlerweile bin ich auch wieder tiefenentspannt und ruhiger. Die Zeit auf der Finca war schon anstrengend.

Die Probleme, welche mein liebes BonnyMobil gerade hatte, hätten wir schon alle auf der Finca lösen können. Aber irgendwie hatte ich dort keine Kraft und Energie, um mich darum und um meine Belange zu kümmern. Das war mein Fehler, und nun müssen Bonny, das BonnyMobil und ich da durch.

Aber nun ist es wohl gut. Diesen Monat müssen wir uns ein bisschen einschränken, da das BonnyMobil mittlerweile alle meine Ersparnisse geschluckt hat, aber dafür ist meine alte Transe nun auch wieder fit.

Wir bleiben hier ..und wir werden hier einen wunderschönen Herbst, einen tollen Winter und einen genialen Frühling verbringen. Wir werden alte Bekannte Wiedersehen und tolle neue Menschen kennenzulernen. Wir werden neue Orte entdecken und neue Bilder in uns aufnehmen….und im Mai werden wir uns dann auf den Weg nach Deutschland machen um den Sommer dort zu verbringen…..bis ….ja, bis es dann im Oktober wieder Richtung Spanien geht.

Möchtet Ihr das Team BonnyMobil unterstützen? Ganz einfach über PayPal: Judith.Imoh@gmx.de

2 Meinungen zu “Zeit der Wiederstände… should I stay or should I go?

  1. Hallo Judith, ich verfolge es gern und freue mich, wenn es bei uns wieder los geht. 12 Monate bis Womo da ist. Ich habe eine Idee. Kennst du den Franze Marshall, von der Finca Caravana? Ich kenne ihn nicht persönlich. Ihm ist alles abgebrannt und braucht dringend Hilfe. Du könntest da kostenlos stehen und evtl. Kleinigkeiten übernehmen, wie Smartphone erklären, Buchungen etc. Er ist in Murcia. Ist halt nur eine Idee. Weiterhin alles Gute. Gute Fahrt und schönes Ankommen, wo auch immer, wünschen dir Margrit und Petra mit ihren bosnischen Streetworkern Anni und Leni

    1. Vielen Dank für den Tipp. Ich habe die Situation von Franze mitbekommen…ich kenne ihn auch noch nicht persönlich. Allerdings ist mir die Finca Caravana zu weit vom Meer entfernt …und das brauchen Bonny und ich sehr für unser Wohlbefinden. Es ist auch so, das ich mich in einigen Wochen hier in Aguilas mit Bekannten treffe.
      Würde mich freuen, wenn wir uns dann bald auch treffen werden. Kaffee gibt es hier im BonnyMobil immer ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.