Von Platja d´Aro nach Arenys de Mar – Das Team BonnyMobil tauscht Kuschelcamping gegen einsamen Sandstrand

29.11.2019

Was man als Weltenbummler nicht alles zu tun hat. Es gibt Tage, da artet es ja fast in Stress aus. Solch einen Tag hat das Team BonnyMobil heute hinter sich.

Die Nacht auf dem Kuschelplatz haben wir gut hinbekommen. Zwar wurden wir in der Nacht hin und wieder durch unser eigenes Handy gestört, aber über jeden Anruf auf dem Coaching – Handy freuen wir uns ja. Und auch wenn die Anrufe Nachts um eins kommen, ist die Freude groß.

Andere Camper sind Frühaufsteher und fangen bereits direkt beim der ersten Morgenröte an, ihr Tagwerk zu beginnen. Das heißt dann… Wohnmobiltür auf, Wohnmobiltür zu, Wohnmobiltür auf, Wohnmobiltür… und da diese Camper der Meinung sind, das alle anderen nun auch wach sein sollten, findet das ganze mit ausgesprochen viel Temperament statt.

Aber das Team BonnyMobil lässt sich dadurch ja nun gar nicht aus der Ruhe bringen. Wobei ich ernsthaft überlegt habe, noch eine Nacht auf dem Stellplatz der Kuscheltiere … ehhh…. Kuschelcamper zu bleiben und mitten in der Nacht… so gegen 2 Uhr … ein Alte – Transe – Schiebetür – Konzert aufzuführen. Ich wette, die hätten mich mit Campingschaufeln und Radschlüsseln vom Platz gejagt.

Nachdem wir dann auch endlich fit waren und das zweibeinige Teammitglied die ersten Liter Kaffee intus hatte, wurden wir auch sofort darauf hingewiesen, das heute Markt im Städtchen ist. Da konnte ich auch die allgemeine Hektik verstehen. Wer zuerst kommt, bekommt die dicksten Tomaten!

Da das Team BonnyMobil ja schon Spanien – Erprobt ist, wussten wir das wir uns Zeit lassen konnten. Erst mal in Ruhe Frühstücken und den nächsten Liter Kaffee inhalieren.

Nachdem eine Stunde später der Platz wie leergefegt war und nur noch die einsamen Womos auf ihre Besitzer warteten machten wir uns dann doch langsam Sorgen, das die Camper den Markt komplett leer kaufen und das Team BonnyMobil nur noch die Reste abbekommt.

So einfach ist die ganze Sache aber dann doch nicht. Einfach loslaufen, und irgendwo wird der Markt schon sein…. Nein. Das Schlaue Teammitglied hätte ja vorher mal fragen können… hat sie aber nicht. Das Schlaue Teammitglied hätte auch vorher mal auf die Karte schauen können… hat sie auch nicht. Dafür haben wir aber noch einen weitläufigen Stadtbummel unternommen und sind dann doch irgendwann auf dem Wochenmarkt gelandet. Das Schlaue Teammitglied ist dann nämlich einfach mal den anderen Passanten gefolgt. Hätte schief gehen können…ist es aber nicht.

Ich liebe die spanischen Wochenmärkte. Eigentlich liebe ich alle Wochenmärkte. Egal ob Türkei, Frankreich, Deutschland oder wo auch immer in der Welt. Wochenmärkte sind toll! Frische, regionale Produkte, gute Preise und auch das eine oder andere kuriose Angebot. Es macht einfach Spaß, sich die Stände und vor allen die Menschen anzuschauen.

Da werden an einem Stand T- Shirts, Pullis, Schals und alle möglichen anderen merkwürdige Bekleidungsstücke für einen Euro angepriesen. Ein Ehepaar so um die 60 Jahre jung sucht sich das ein oder andere gute Stück vom Wühltisch und fängt dann mit dem Händler an zu feilschen. Sie hätten ja nun bereits den halben Stand leer gekauft – Sie hatte genau 4 Teile in der Hand – und nun könnte es ja, bei der imposanten Menge mal einen satten Rabatt geben. Statt der zu zahlenden 4 Euro, würde er ja ohne zu zögern direkt 3 Euro zahlen. Der arme Verkäufer verstand zum einen kein Wort, da diese Diskussion….. na, ratet mal …. in deutscher Sprache stattfand und er, als waschechter Afrikaner, wohl eher andere Sprachen beherrschte und zum zweiten war er wohl auch ans feilschen kein bisschen Interessiert. Das Ehepaar ging ohne den Kauf zu tätigen davon Später sah ich Beide vor ihrer Concorde sitzen, und Gemüse putzen.

Das Team BonnyMobil deckte sich auch mit Obst und Gemüse ein. Bananen, Mandarinen, Orangen, Weintrauben, Avocados, Tomaten… und alles zusammen für 5 Euro. Dazu gab es noch eingelegte Oliven für gerade mal 1,70 Euro. A Wahnsinn. Und da die Reisekasse ja nun kaum strapaziert wurde, war für das zweibeinige Teammitglied auch noch ein Cafe con Letche in einer kleinen Cafebar drin.

Zurück bei den Kuschlern war dann gerade die Mittagszeit angebrochen. Und wie es sich gehört, steht auch bei fast allen pünktlich Schlag 12:00 das Mittagessen auf dem Tisch. Bei den meisten draußen, vor den rollenden Eigenheimen.

Beim Team BonnyMobil standen andere Dinge auf den Plan. Wir bereiteten uns auf die Weiterfahrt vor. Noch einmal Mrs. Porta Poti zufrieden stellen und leer machen, alles sichern, was zu sichern ist und dann nichts wie weg aus der deutschen Kuschelkolonie!

Unsere Route zog uns weiter am Mittelmeer entlang. Schon gestern haben wir uns einen Platz ausgesucht, der genau unserem Geschmack entsprach. Am Strand in Arenys de Mar. Ca. 70 km von der deutschen Enklave entfernt und etwa 50 km vor Barcelona. Arenys de Mar ist eine katalanische Ortschaft in der Provinz Barcelona im Nordosten Spaniens. Sie liegt in der Comarca Maresme

Während der Fahrt fiel dem verpennten Teammitglied siedendheiss ein, das ja Freitag ist und das das Wochenende vor der Tür steht. Und irgendwer sollte sich um den Wochenendeinkauf kümmern. Nach einer eher kurzen Diskussion mit Bonny, gebührte mir die Ehre. Gestoppt bei Mercadonna und eben das eingepackt, was das Team BonnyMobil so braucht und mag.

Der Platz war schnell gefunden und für gut befunden. Mit uns stehen hier noch 5 andere Van´s und Wohnmobile. Ein paar Hippies mit 4 kleinen Kindern, ein älteres Paar, das wieder auf der Rückreise ist und ein Wüstenmobil , deren Inhalt sich aber noch nicht gezeigt hat. Wir fühlen uns wohl und haben beschlossen, das wir uns erst am Sonntag durch Barcelona trauen. Mit der Hoffnung, das die meisten Einheimischen dann gemütlich in ihren Häusern sitzen, den ersten Advent feiern und nicht auf den Straßen Barcelonas unterwegs sind. Wobei… ich kenne doch die Spanier…. von wegen gemütlich zuhause…. aber wir geben die Hoffnung mal nicht auf, das wir gut durch diese Stadt kommen.

Morgen wird es dann einen Strandtag mit langen Spaziergängen, viel Lesen, Sonne Tanken und relaxen geben. Nach 10 Tagen on the road ist das auch mal wieder eine schöne Abwechselung. Außerdem werde ich morgen auch mal wieder richtig kochen. Bratwurst mit Möhrengemüse… so ganz kann ich die deutschen Gene doch nicht ausschalten. Aber gegessen wird definitiv nicht Punkt 12!

4 Meinungen zu “Von Platja d´Aro nach Arenys de Mar – Das Team BonnyMobil tauscht Kuschelcamping gegen einsamen Sandstrand

  1. Klasse Bericht. Und zum Teil echt zum Schmunzeln.
    Ich, wenn mir sowas wie dir passiert, bliebe noch ne zweite Nacht und würde dann das von dir zitierte „Alte-Transe-Schiebetür-Konzert“ machen. Nur leider hab ich keine Schiebetür, dafür aber auch ne Fahrer- u. Beifahrertür die auch schön Musik machen können 😉
    Ich wäre dann aber auch so fies, dass ich schon um 22 Uhr damit anfangen würde und dann alle 1 – 1,5 Stunden wiederholen würde. Denn wie heißt es so schön, Übung macht den Meister.
    Weiterhin gute Reise und angenehme Nachtruhen.

  2. Hallo Zweibeinerin, ist es unverschämt dich nach dem genauen Platz oder den Koordinaten zu fragen ( wo du heute 29.11.) stehst? Wir starten demnächst Richtung Andalusien. Entweder Atlantikroute oder Mittelmeerroute….mit 2 Hunden UND 2 Katzen. Daher sind mir Non-Kuscheleinheiten lieber.
    Noch eine gute Fahrt
    Vielleicht sieht man sich mal
    Heike
    Grenzenlos und Meilenweit-Balduin in Tour (FB)

    1. Breitengrad
      41.582101
      N 41° 34′ 55.56″
      Natürlich gebe ich Euch die,Daten. Ich wünsche Euch allzeit gute Fahrt, immer eine Gallonen Sprit im Tank und genug Luft auf,den Reifen.
      Ich,würde mich freuen, wenn wir uns in Andalusien irgendwo auf einen Kaffee treffen.

      Längengrad
      2.568269
      E 2° 34′ 5.76″

      Adresse ist:
      Platja de Cavaió,
      08350 Arenys de Mar

      Das ist ganz in der Nähe vom Hafen. Was ein bisschen stört, ist die Bahnlinie, die hier direkt entlangführt. Aber mich als alte Ruhpottgöre nervt das nicht.

      Falls Ihr meine Lieblings – Gute -Nacht – App park4night nutzt… Da ist der auch gelistet.

    2. Hi ihr 2 Transit-Mobilisten…
      Kompliment Judith – deine Schreibe ist exzellent und amüsant

      Weiter sooo …..und gutes Weiterkommen.

      A liabs
      Desi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.