Von der J & B Ranch in der Nähe von Elche über Dolores nach Elche ins Städtchen zum Einkaufen bis an den Playa la Ermita nach Santa Pola

9. Dezember 2019

Es gibt Dinge, die machen das Team BonnyMobil …speziell das Zweibeinige… einfach glücklich. Da ist das Gefühl, wenn Frau sich nach 5 Tagen kennenlernen von Freunden verabschiedet, die vorher Fremde waren. Und da ist das Gefühl, wenn Frau nach 5 Minuten an einem fremden Ort, neue Freunde gefunden hat.

Genau so ist es uns heute ergangen. Der Abschied von der Ranch ist uns nicht leicht gefallen. Ich habe Bernd und seine Gäste schon nach so kurzer Zeit ins Herz geschlossen, das ich eigentlich gerne noch geblieben wäre. Aber leider muss das zweibeinige Teammitglied ja hin und wieder auch mal ein bisschen Hundefutter und Diesel für die anderen Teammitglieder verdienen. Und das geht leider nicht ohne stabiles Telefon.

Heute morgen sind wir dann auch schon relativ früh aufgebrochen, um einen Bankautomaten zu suchen. 10 km weiter in dem kleinen Dorf Dolores sind wir dann auch fündig geworden. Die Karte war schnell geplündert, und so ging es dann zurück zur Ranch, um meine Schulden zu begleichen.

Allerdings schafft es das zweibeinige Teammitglied sich selbst in einem winzigen Dorf und mit Navi so zu verfahren, das wir etwa 30 Minuten gebraucht haben, um diesen Bankomaten zu finden.

Die Verabschiedung von den lieben Menschen auf der Ranch hat dann auch noch die eine oder andere Minute in Anspruch genommen. Wir haben auf jeden Fall versprochen, so bald wir möglich wieder vorbei zu kommen.

Danach ging es dann darum, wo das BonnyMobil denn als nächstes seine Sonnte tanken wird. Bonny wollte ans Meer und an den Strand… und nicht nur sie. Unsere Lieblings – Gute – Nacht – App hat uns auch gleich ein paar richtig schöne Stellen gezeigt, die alle im Umkreis von 20 km lagen.

Da wir ja mittlerweile sehr wählerisch geworden sind, was unsere Schlaf – und Verweilplätze anbelangt, kamen gleich mehrere in die engere Auswahl.

Bevor es aber ans Suchen ging, musste das Team BonnyMobil erst einmal Vorräte aufstocken. Von Leckerchen für den Zwei – und Vierbeiner bis hin zu gesunden Sachen, die eher das Zweibein bevorzugt, war alles aufgebraucht. Lidl in Elche lag da genau auf dem Weg. Und wer sagt, das Frau definitiv nicht Hungrig einkaufen gehen sollte, hat Recht. Viel zu viel landete im Einkaufswagen. Für die nächsten 14 Tage sind wir erst einmal eingedeckt. Aber ein BonnyMobil voll mit lauter leckeren Sachen hat schon was.

Der Einkauf war zwar schnell erledigt, aber das verstauen der vielen Köstlichkeiten brauchte seine Zeit. Und da es mittlerweile schon früher Nachmittag war, lockte die Sonne und die etwa 25 Grad uns an den Strand… und das so schnell wie möglich.

Nach 20 Minuten war auch das Ziel unserer Wünsche erreicht und… ja… wir brauchten auch gar nicht weiter suchen. Ein richtig schöner Platz lag vor uns. Wir waren auch nicht alleine. Von alten Van´s bis hin zu neuen Schlachtschiffen war alles da. Ein klitzekleines bisschen erinnerte mich der Platz an unseren Lieblingsplatz in Aquilas.

Wir sind am Playa del Ermita, Camino del carabesi in 03130 Santa Pola,

Breitengrad:

38.2258

N38°13`32.88“

Längengrad:

-0.510696

W0°30`38.5“

Hier werden wir erst einmal ein paar Tage bleiben. Bonny konnte es gar nicht abwarten, bis das viel zu langsame zweibeinige Teammitglied endlich die Tür aufmachte und sie an den Strand springen konnte. Sofort hatte sie einen putzigen Artgenossen im Auge, und spielte los. Wie sich dann raus stellte, war auch das Frauchen des putzigen Vierbeiners alleine mit Hund auf Tour. Außerdem war die nette Schwedin genauso Kaffeedurstig wie Bonny´s Frauchen. Also wurde im BonnyMobil erst einmal eine nette Kaffeerunde ausgerufen. Ach wie gut, das wir ordentlich viel spanischen Weihnachtssüßkram gebunkert haben!

Auch alte Bekannte haben wir entdeckt. Der Wohnmobil – Doktor Ralf, den wir bis jetzt nur vom Telefon kannten, steht auch hier.

Die schwedische Alleinreisende mit Hund und ich hatten viel zu plaudern und verstanden uns auf Anhieb richtig gut. So verging der Nachmittag im Flug und erst bei Sonnenuntergang haben wir uns verabschiedet, um uns aber morgen wieder zu treffen. Dann gibt es ein Kaffeetrinken im schwedischen Wohnmobil.

Heute Nacht werden wir wieder mal von dem Rauschen des Meeres in den Schlaf gewiegt und, so wie ich gehört habe, von einem fantastischen Sonnenaufgang geweckt. Wir freuen uns darauf und sind dankbar für diesen richtig schönen Tag.

4 Meinungen zu “Von der J & B Ranch in der Nähe von Elche über Dolores nach Elche ins Städtchen zum Einkaufen bis an den Playa la Ermita nach Santa Pola

  1. Welche App verwendest du, wenn ich fragen darf.
    Stimmt, Hunger ist der schlechteste Einkaufsberater für die Geldbörse 😉
    Aber besser zu viel Einkaufen, als zu wenig. Nur verderben darf halt nichts.
    Gruß Dieter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.