Noch 1481 km bis zum Heimathafen.

Das Team BonnyMobil ist einfach zu wählerisch, was die Schlafplätze angelangt. Heute hat das zweibeinige Teammitglied des Teams BonnyMobil nicht wirklich gut aufgepasst, und zwei Schlafplätze rausgesucht, die absolut nicht schön waren. Von diesen Plätzen sind wir nach 5 Minuten wieder weiter gefahren.

Da es ja noch relativ früh heute Vormittag war, dachte ich, wir könnten dann auch gleich Barcelona hinter uns lassen und Richtung Girona fahren. Das haben wir dann auch gemacht.

Nun stehen wir auf einem kommunalen kostenlosen Stellplatz in einem kleinen Dorf, kurz vor Girona. Dieser Stellplatz ist nicht gerade der Traum des Teams Bonnymobil, aber für heute Nacht geht es.

Nun sind wir viel schneller, als wir eigentlich dachten. Das heißt, dass wir wahrscheinlich morgen schon in Frankreich sein werden. Geplant war es nicht! Aber gut… Dann haben wir heute die doppelte Tagestour zurückgelegt. 296 km waren es heute, aber ich bin froh, dass ich Barcelona hinter mich gelassen habe. Ich mag eben keine großen Städte!

Heute Vormittag waren wir auch noch einkaufen. Auf der Strecke lag ein Lidl Supermarkt, und so haben wir eben noch ein paar Kleinigkeiten besorgt. Schließlich steht ja auch was das Wochenende schon wieder vor der Tür. Und da werden wir ja aller Wahrscheinlichkeit nach nicht fahren.

Ja, wir kommen der Heimat immer näher. Noch liegen zwar einige Kilometer vor uns… Aber lange wird es nicht mehr dauern, bis wir in Bochum einlaufen. Wobei ich jetzt wieder ein bisschen weniger Tageskilometer abfahren werde. Da wir momentan ein Durchschnitt von 80 Stundenkilometern haben, reichen uns eigentlich 100 bis 150 km am Tag.

Außerdem haben wir ja noch einige schöne geplante Plätze in Frankreich, die uns unser Campingfreund Rene verraten hat… Und die nehmen wir auf jeden Fall mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.