Noch 1237 km bis zum Heimathafen

Nach einem langen Wochenende am Strand zwischen dem Meer und einem Salzsee und einen Besuch bei meiner Camperbekannten Verena in Leucate sind wir heute weiter gefahren.

Das war ein richtig schönes Wochenende. Auch der Besuch bei meiner Bekannten hat richtig Spaß gemacht und ich bin schweren Herzens weiter gefahren. Aber ich weiß, dass wir auf jeden Fall in Kontakt bleiben und uns bald wiedersehen werden. Verena ist ein toller Mensch, und ich habe sie sehr ins Herz geschlossen. Und auch Herrn Hund möchte ich auf jeden Fall wiedersehen.

Wir sind in Fleury gelandet, einem kleinen Dorf in der Nähe von Narbonne. Die Fahrt ging über Landstraßen und war herrlich. Vorbei an alten Chateaus, durch Weinberge und über der Route la vine de Calpe.

Leider sind hier alle Parkplätze am Strand mit Höhenbegrenzung von 2,10 m versehen. Da passt das Bonnymobil nicht durch.

Aber eine kleine Parkbucht in einer Seitenstraße geht fürs Bonnymobil ja auch. Der Strand ist richtig toll. Riesig groß, weißer Sandstrand, perfekt…aber auch hier für Hunde verboten.

Das Wetter spielt hier auch mit. Es ist sonnig und warm, aber ein bisschen diesig. Von meinem Standort sehe ich momentan nur den Strand, aber nicht das Meer obwohl es nur etwa 100 m weit weg ist.

Die Seitenstraße ist sehr ruhig und ich hoffe dass ich hier die Nacht verbringen kann.

Morgen geht es dann weiter!

2 Meinungen zu “Noch 1237 km bis zum Heimathafen

  1. Hola Judith,
    wie schön, dass ich Dich über Deine vielen Blog-Einträge ein wenig näher kennen lernen durfte. Vielen Dank dafür. Ich bin Spanierin und habe Deine Berichte sehr genossen und bei vielen auch regelrecht mitgefiebert. Vielleicht trifft man sich ja mal unterwegs, Du mit Deinem Bonny-Mobil und wir mit unserer Trude!
    Ich wünsche Dir weiterhin eine tolle Fahrt und ein gutes Ankommen zu Hause.
    Saludos, Susana

    1. Hola Susana,
      Vielen Dank für deine lieben Worte. ich freue mich sehr darüber.

      Wenn alles gut geht, werde ich mich im September wieder auf den Weg nach Spanien machen. Ich bin ja meistens in der Region Murcia unterwegs. Aber auch in Andalusien bin ich sehr gerne.

      Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns dann irgendwo treffen werden. Kaffee und Kuchen gibt es im Bonnymobil fast immer, und ihr seid herzlich dazu eingeladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.