Heute steht das BonnyMobil….

Es ist Sonntag , und heute bleiben wir noch hier am Strand von Santa Pola .

Das Wetter ist gerade sehr schön . Und außerdem ist in Spanien heute Muttertag, und morgen ist auch noch Feiertag in einigen Regionen Spaniens . Da sind viele Spanier unterwegs, welche das lange Wochenende für sich nutzen, und dann müssen wir nicht auch noch fahren . Wir haben ja Zeit .

Unsere Schweizer Reisebekannte hat sich gerade von uns verabschiedet . Sie hat ganz andere Bedürfnisse als wir, und ich glaube, unsere Art zu reisen ist ihr dann wirklich zu langweilig. Aber das ist ja das schöne… Jeder kann und soll das machen was ihm Spaß und Freude macht. Und auch wenn wir nur ein Stück des Weges gemeinsam gefahren sind, habe ich mich sehr gefreut sie kennenzulernen und ich hatte eine gute Zeit mit ihr.! Wir bleiben auf jeden Fall in Kontakt, und wir sehen uns bestimmt irgendwann einmal wieder!

Bonny und mir geht es gerade richtig gut . Auch Bonny hat sich wieder an die Fahrerei gewöhnt . Sie passt wieder auf , wenn jemand dem Bonnymobil zum nah kommt. Das hat sie an unserem Lostplace ja gar nicht mehr gemacht. Das ist gut so und ich freue mich darüber.
Sie hat hier auch richtig Spaß . Sie tobt über den Strand , freut sich über das Seegras und die Neptun Kugeln und über jedem anderen Hund , der ihr entgegen kommt.
Natürlich muss ich sie auch ein bisschen schonen . Noch wissen wir nicht , was mit den Knötchen im gesäuse ist . Zur Zeit kann ich sie nicht Tasten. Somit kann ich auch nicht sagen , ob sie gewachsen sind oder nicht . Hinzu kommt ja , das Bonny in ein paar Wochen 12 Jahre alt wird . Sie ist halt eben kein junger Hund mehr, obwohl sie das ganz anders sieht . Sie denkt ja, sie ist noch ein Welpe . Mein Job ist es , auf die aufzupassen . Sie soll toben und spielen, braucht aber auch ihre Ruhezeiten. Das ist bei mir ja auch nicht anders . Somit ergänzen wir uns schon sehr !

In der nächsten Tagen müssen wir uns auch bedanken über einige Termine in Deutschland machen . Noch immer habe ich niemanden gefunden , der meine Jura Kaffeevollautomaten warten möchte . Der Mensch , der das vorher gemacht hat , melde dich leider nicht mehr .

Auch muss ich ein paar Arzttermine und andere Dinge koordinieren. Meine Liste , die in Deutschland abarbeiten muss , wird leider immer länger . Aber das gehen wir dann auch entspannt an , wenn ich genau weiß wann ich Deutschland erreiche . Noch ist ja kein Ende der Reise in Sicht .

Es ist ja auch müßig , sich jetzt mit diesen Dingen zu beschäftigen. Wichtiger ist es, achtsam jeden Tag zu genießen und jeden Moment noch auszukosten.

In diesem Sinne werden wir heute die Sonne genießen, ein gutes Buch zur Hand nehmen, und uns am Meer zu erfreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.