Frei stehen…. Frei sein…Freiheit… Vorbei?

Back to the roots Tag 54

Es ist schon ein komisches Gefühl. Da besucht das Team BonnyMobil die alten Freisteher Plätze, die wir auch vor 2 Jahren besucht haben… und alles ist anders.

Selbst Parken ist mittlerweile verboten und an eine Übernachtung ist schon mal gar nicht zu denken.

So ein bisschen macht mich das schon traurig. In diesem Moment stehe ich an solch einem schönen Platz. Hier in Torrevieja hat das Lapplanddreamteam und das Team BonnyMobil 2019 ein paar schöne Tage erlebt. Heute ist der Platz richtig verweist. Der Blick von den Klippen auf´s Meer ist allerdings immer noch grandios.

Dafür ist drei Kilometer weiter alles ziemlich voll und rummelig. Wir sind an den Stadtstränden und an der Strandpromenade vorbei gefahren. Der Gedanke war da, anzuhalten, aber es waren einfach viel zu viele Menschen dort. Noch haben wir ja Corona, und das zweibeinige Team möchte sich ja trotz Impfung nicht in Gefahr begeben,

Langsam wird es wirklich schwer, schöne Freisteher – Plätze zu finden. Park4night, unsere Lieblingsapp gibt da auch nicht mehr viel her. Viele Plätze sind gelöscht und teilweise ist über große Strecken gar nichts mehr zu finden.

Ja, jetzt kommen wahrscheinlich wieder die Camping – und Stellplatzbefürworter zu Wort. In den letzten Tagen habe ich öfter Diskussionen zu diesem Thema führen müssen. Camping – und Stellplatzliebhaber vs, Freisteher…

Auch hier pflege ich wieder meinen alten Grundsatz…. Jeder wie er mag….. Es wäre doch auch nicht im Sinne der Stell – und Campingplatzfreunde, wenn plötzlich alle Freisteher auf diese Plätze kämen. Voll genug sind sie ja eh schon….. die Plätze…. nicht die Freunde…..

Umgekehrt wäre es auch eine Katastrophe. Alle Stell – und Campingplätze leer und nur noch Freisteher.

Beides wird nicht funktionieren. In beiden Fällen gibt das die Infrastruktur gar nicht her.

Also ist es doch genauso richtig, wie es ist. Jeder hat seine Nische und jeder geht dort hin, wo er oder sie sich am wohlsten fühlt.


Ich bin überzeugte Freisteherin. Freistehen bedeutet für mich Freiheit und Frei sein und auch ein bisschen Abenteuer….. Natürlich ist es auch ein Kostenfaktor. Und ehrlich gesagt… wenn ich auf einem Campingplatz 30 Euro pro Nacht für das BonnyMobil zahlen soll, macht es für mich mehr Sinn, eine kleine Wohnung zu mieten.

Auch mag ich nicht das Gefühl der Enge. Ich lese immer wieder von Plätzen mit 500 und mehr Wohnmobilen. Da würde ich mich wirklich nicht wohlfühlen. Ich bin ja keine Einzelgängerin und sehr kommunikativ… Aber manchmal und vor allen jetzt in Coronazeiten, bin ich auch gerne für mich allein. Das stelle ich mir auf Stell – und Campingplätzen wirklich schwierig vor. Als Freisteherin ist das wesentlich einfacher.

Nun habe ich ja auch in den letzten Monaten nicht unbedingt die besten Erfahrungen mit Menschen gemacht. Zwar überwiegt noch immer der Anteil der lieben und netten Menschen, aber so viele schlechte Erfahrungen wie in den letzten Monaten hatte ich in meinem ganzen 58 jährigen Leben nicht. Vor allen Dingen nicht so geballt. Aber das ist Vergangenheit. Trotzdem tat mir die Ruhe der letzten 54 Tage wirklich gut. Ich hatte Zeit zu reflektieren und das alles zu verarbeiten. Ich habe die Konsequenzen gezogen und mit all dem nichts mehr zu tun.


Heute treffe ich einen Menschen, der mir in kürzester Zeit ans Herz gewachsen ist. Noch haben wir uns nicht persönlich getroffen, aber täglich über Whatsapp geplaudert. Ich bin jetzt schon sicher, das dieses eine sehr glückliche und langfristige Begegnung ist.

Leider haben sich die Pläne des Lapplanddreamteam wieder geändert. Wir werden uns doch nicht hier in Torrevieja treffen, sondern später an einem anderen Ort. Wann und Wo wissen wir noch nicht. Wir haben ja alle Zeit der Welt….. zumindest bis nächstes Jahr im Mai..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.