Eines der Hobbys des zweibeinigen Teammitglieds – Kartenlegen

26. Juni 2019

Das Team BonnyMobil ist der Lebensinhalt des zweibeinigen Teammitglieds. Bonny ist mein Ein und Alles und sie ist wirklich extrem Wichtig für mich. Reisen ist das Größte und das BonnyMobil das Beste.

Aber ich habe auch noch das eine oder andere Hobby. Eines davon ist das Kartenlegen. In Verbindung der Karten mit Konzentration kann unser Unterbewusstsein ein Stück weit in die Zukunft schauen. Das ist auch mit wissenschaftlichen Tests bewiesen worden.

Man hat mehrere tausend Probanden gebeten, sich zu konzentrieren und vorherzusagen, welches Symbol Sekunden später auf einem Bildschirm erscheinen wird. Die meisten Testpersonen hatten eine extrem hohe Trefferzahl.

Die Karten dienen bei den Vorhersagen als Hilfsmittel. Kartenlegen kann mit ein bisschen Training und Übung jeder erlernen. Da ich viele Jahre auch Meditation gemacht habe, fällt es mir sehr leicht, mich auf mein Gegenüber und auf die Karten zu konzentrieren.

Schon vor 25 Jahren habe ich meine ersten Schritte in diesem Bereich gemacht. Ich erlernte das Kartenlegen durch eine Arbeitskollegin, die ihr Wissen und ihre Erfahrung an mich weitergab. Im Laufe der Zeit habe ich mit immer neuen und anderen Kartendecks gearbeitet. Die Skatkarten sind aber nach wie vor mein Lieblingsdeck. Aber auch der Umgang mit Tarot Karten macht mir enormen Spaß. Ich kann mich dabei entspannen und auch abschalten.

Der Blick ins Unterbewusstsein ist spannend und aufregend. Auch als Hypnosetherapeutin habe ich die Möglichkeit, den jeweiligen Problemen der Menschen auf den Grund zu gehen. Viele Schwierigkeiten in der Gegenwart haben ihre Ursache in der Vergangenheit. Das ist aber den meisten Menschen nicht bewusst, da viele Auslöser in der Vergangenheit verdrängt und ins Unterbewusstsein verschoben wurden. Mit Hilfe von Hypnose, Meditation und den Karten habe ich die Möglichkeit das Unterbewusstsein zu öffnen und so die negativen Auslöser zu erkennen und zu Positiven zu wandeln. Oder eben Wege aufzuzeigen, welche die Zukunft angenehmer und besser machen.

Für mich selber objektiv die Karten zu legen ist das schwerste Unterfangen. Mein Unterbewusstsein und mein Bewusstsein kollidieren miteinander und erst nach vielen Jahren üben konnte ich durch Meditation mein Bewusstsein so trainieren, das ich mir auch selber die Karten legen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.