Almerimar, 3. Tag

16. Januar 2019

Wir haben eine Einladung. Gestern ist hier ein Concorde Fahrer eingetroffen, den ich ebenfalls aus der Facebook – Gruppe Wintercamping in Spanien und Portugal kenne. Er ist mit seiner Lebensgefährtin unterwegs und wir haben uns schon längere Zeit geschrieben. Heute Abend wird er für uns Grillen. Es gibt frischen Fisch, was das Team BonnyMobil wirklich freut. Bonny und ich lieben Fisch und somit haben wir die Einladung gerne angenommen.

Da ich noch einige gute Flaschen Wein im BonnyMobil – Weinkeller habe, werde ich heute Abend ein leckeres Tröpfchen mitnehmen. Ich habe noch immer so viel Alkohol gebunkert, das es wahrscheinlich bis ans Ende meines Lebens reichen wird. Aber bis dahin ist noch ein bisschen Zeit.

Ich bin auch sehr gespannt, mal das Innere einer Concorde zu sehen. Wahrscheinlich Luxus pur. Ich weiß, das es Badezimmer, Schlafzimmer, Wohnzimmer und Küche gibt. Platz genug. Allerdings sind diese Wohnmobile nicht für das Freistehen konzipiert. Diese großen Dinger haben überhaupt keine Chance, all die wunderschönen Strände und Buchten zu besuchen, die das Team BonnyMobil bis jetzt gesehen hat. Ich kann jetzt schon ruhigen Gewissens sagen…. mein BonnyMobil ist mir lieber.

Bonny war beim Hundefriseur, da mein Mädchen mittlerweile aussah, wie ein kleiner Straßenhund und Hippie. Ich liebe ja den Hippie-style sehr, aber bei Bonny mag ich das gar nicht. Als wir dann heute auf unserem Spaziergang einen Hundesalon entdeckten war es klar, das Bonny eine Behandlung bekommt. Die beiden Damen haben sich mit meiner Maus auch richtig viel Mühe gegeben und Bonny sah danach gleich wieder 5 Jahre jünger aus.

Hier in Almerimar vergeht die Zeit wie im Flug. Egal wo wir sind, immer wieder treffen wir Leute und jedes mal gibt es einen kleinen Plausch. Hier kennt Jeder Jeden. Irgendwie kommt mir das aus meiner Heimatstadt sehr bekannt vor. Mit dem Unterschied, das hier die Menschen immer wieder kommen und gehen. Camper und Segler sind ein eingeschworener Haufen und extrem weltoffen.

2 Meinungen zu “Almerimar, 3. Tag

  1. Hübscher Wuff.
    Da sieht man wieder, was ne Dreschmaschine in guten Händen bewerkstelligen kann 😉
    Gruß
    Dieter
    PS: Du schreibst Klasse Berichte. Mach weiter so.

    1. Bonny und ich danken Dir, lieber Dieter! Ja, ich liebe meine alte Transe. Ein treueres Vehikel hatte ich nie! Bald geht es wieder los. Nun bekommt das BonnyMobil noch einen neuen Ölfilter und frisches Öl, und dann ist sie wieder fit. Unterwegs schaue ich auch, das wir den blöden Flugrost loswerden. Ich bin echt dankbar, das ich das BonnyMobil gefunden habe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.