5. Tag in Torrevieja – Stürmische Nacht und glücklicher Tag für das Schwedisch – Deutsche Dreamteam

20.12.2019

Das Team BonnyMobil wusste das es Sturm geben wird. Unsere Kontakte, die hier in Spanien überall verteilt sind, haben uns gewarnt. Windböen mit 70 Stundenkilometern sollen uns allerdings erst heute erreichen. Aber die Vorläufer kamen schon in der Nacht an. Das BonnyMobil wurde ordentlich durchgeschüttelt.

Doch nicht nur das hat dem zweibeinigem Teammitglied eine schlaflose Nacht beschwert. Ich habe mir mein Köpfchen wegen unserem Problem mit dem Internet zerbrochen. Aber es gibt ja für alles eine Lösung und so gegen 3 Uhr heute morgen traf diese mich wie ein Blitz. Warum nehme ich nicht die Simkarte, die ja eine laufende Internetflat hat aus dem nicht funktionierenden Internetstick, packe diese Karte in mein Diensthandy, und nutze einfach den Hotspot des Handys als Internetmoden? Gesagt – getan und funktioniert …..nicht. Ok… Das Handy und auch das Notebook erkennt zwar den Hotspot, ich kann diese beiden Geräte auch verbinden…. allerdings nix mit Internet….

Nach der dritten Tasse Kaffee morgens um 4 Uhr habe ich dann aufgegeben und doch noch versucht, ein bisschen Schlaf zu bekommen. Zumindest das hat problemlos funktioniert.

Heute morgen dann, kurz vor dem Aufwachen, kam mir dann die große Erleuchtung. Rooming könnte das Problem sein. Wenn an dem Handy das Rooming nicht aktiviert ist, kann das mit dem Internet nicht funktionieren. Das Rooming ja mittlerweile abgeschafft wurde, weiß mein mein treues, altes Huawei ja gar nicht. Und siehe da… ich komme ohne Stress und Probleme ins Internet und alles ist gut.

Auch für meine schwedische Camperschwester lösen sich langsam die Probleme. Heute hat sie endlich ihren schwedischen Gasadapter bekommen und kann nun ihre Gasflaschen füllen. Dann kann es auch endlich weitergehen.

Wir haben mittlerweile den Platz ein bisschen gewechselt und stehen nun nicht mehr direkt an den Klippen, sondern ein bisschen Windgeschützter , etwa 200 m weiter hinten. So ziemlich jedes Wohnmobil und jeder Van hat sich von den Klippen verzogen. Und mit Recht. Es besteht zwar nicht die Gefahr, von einer Welle getroffen zu werden. Die Klippen sind etwa 15 M hoch, aber der Wind kann schon einigen Schaden anrichten. Aber auch der Sturm wird abflauen und wir werden wieder schöne, sonnige Tage erleben.

Wie es heute weitergeht, weiß das Team BonnyMobil noch gar nicht. Irgendwie ist das auch egal. Wir schauen mal, was die schwedische Camperschwester geplant hat und dann sehen wir weiter.

Das zweibeinige Teammitglied vom Team BonnyMobil würde sich über eine heiße Dusche freuen, und auch Mrs. Potti würde gerne den einen oder anderen Liter loswerden. Noch ist sie zwar nicht übergewichtig, aber wir wollen es ja nicht drauf ankommen lassen.

Eine Übernachtung im Camperarea… den Ort mit heißen Duschen und Entsorgung, will sich das Team BonnyMobil momentan nicht leisten, da unser Budget für diesen zwar noch nicht ausgeschöpft ist, aber schon hart an der Grenze liegt. Aber für Dusche und für Mrs. Porta Potti sind noch ein paar Euros drin.

Unser gestriger Besuch, der Wiener Hundepapa Dieter ist mit seiner süßen Xena heute morgen auch weiter gezogen. ER besucht nun die J & B Ranch, da er mittlerweile auch auf den Geschmack einer Solaranlage gekommen ist. Wir bleiben aber in Kontakt und sehen uns garantiert irgendwann, irgendwo wieder.

Noch ist der Tag jung und alles ist offen. Das Kaffeesüchtige Teammitglied wird sich jetzt erst einmal ihre kleine Italienerin in Gang setzen und ganz gemütlich einen perfekten Espresso genießen. Alles andere kommt dann!

Eine Meinung zu “5. Tag in Torrevieja – Stürmische Nacht und glücklicher Tag für das Schwedisch – Deutsche Dreamteam

  1. Wie immer gut geschrieben.
    Bin zwar zur Ranch, aber kann erst Montag wieder hin kommen, da bis Sonntag voll belegt bzw. dort viel Arbeit ansteht.
    Bin wieder am andern Freiplatz weiter nördlich.
    Alles Gute und immer ne Handbreit Luft in den Pneus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.