Ruhetag und Entspannung mit Schatten

Ruhetag und Entspannung mit Schatten

  1. Tag der Reise nach Spanien

Geneuille, Frankreich

Langsam neigt sich der Tag dem Ende entgegen und das Wochenende ist vorbei.

Heute morgen haben wir hin und her überlegt, ob wir weiterfahren oder den heutigen Tag noch hier verbringen. Diese Gedankengänge haben Stunden gedauert, und zum Schluss sind wir zu dem Entschluss gekommen… wir bleiben…

Mehrere Kriterien haben mich dann auch in meiner Entscheidung bestärkt. Zum einen war und ist heute ein richtig heißer Tag. Wir hatten teilweise über 30 Grad. Im BonnyMobil waren es vorhin 41 Grad. Hier am See gibt es ein paar nette Picknick Tische im Schatten. Zudem sind wir von vielen Bäumen umgeben…Leider gab es für´s BonnyMobil keinen Schatten.

Der nächste Grund ist… es ist Wochenende. Den nächsten Platz, den wir uns ausgeguckt haben, ist ebenfalls an einem See… ein bisschen größer allerdings. Möglicherweise hätte es dort heute aufgrund des Wochenendes keinen Platz für uns gegeben. Auch hier war unser kleiner Parkplatz heute schon ziemlich voll. Nun kehrt aber hier langsam Ruhe ein.

Der dritte Grund ist mein Wespenstich. Der Ruhetag heute tat der Heilung meines Gesichts schon sehr gut. Ok….. die Tabletten haben natürlich auch geholfen. Ich sehe schon fast wieder „Normal“ aus… wobei „Normal“ ja relativ ist. Aber ich habe bald keine Schwellungen mehr!

Bonny und ich hatten es sehr angenehm. Bonny lernte viele nette französische Hundekollegen und eine Katze, die sich scheinbar in mein Hundemädchen a bissle verliebt hat, kennen. Und das Frauchen hatte ein nettes Buch. Eines habe ich schon durchgelesen. Das wartet nun auf andere Leserratten. Ein bisschen haben wir auch die Gegend erkundet. Am Ende der Straße hier geht nichts mehr. Da beginnt ein Schutzgebiet, welches für Autos verboten ist. Übrigens auch eine nette Stelle zum Übernachten! Dort befindet sich ein kleiner Wendekreis, aber es ist noch ein Stück Wiese da, auf der man bequem und auch gerade stehen kann. Und es gibt auch ein paar Bäume, die Schatten spenden!

Heute morgen fand sich hier noch eine deutsche Familie mit einem Baby aus Einbeck in Niedersachsen ein. Diese verbrachten aber nur den Tag hier und sind dann wieder gefahren. Zum Gespräch kam es nicht.

Gespräche hätte ich heute schon führen können, aber leider reichen meine Französischkenntnisse dafür nicht aus. Schade!

Nun werde ich mir gleich einen kleinen Salat zaubern, und dann den Abend gemütlich ausklingen lassen. Morgen geht es dann weiter!

Bis zum ersten Zwischenstopp nach Aix en Provence sind es noch 535, bis nach Aguilas 1649 km und hinter uns liegen 633 km!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: