Torre del Mar – Freisteher vs Campingplatz

10. Februar 2019

In der Nähe meiner Lieblingsstrandbar Tanit de Bahia sind einige große Parkplätze, auf denen immer einige Wohnmobile oder Van´s über Nacht stehen. Der Vorteil dieser Parkplätze sind die Duschen und Toiletten, die ursprünglich für die Badegäste gedacht sind, aber gerne von den Campern genutzt werden.

Allerdings sehen das die umliegenden Campingplatzbetreiber nicht so gerne und werden auch aktiv. Hin und wieder kommt dann die Gardia Civil, die spanische Polizei, und vertreibt die Camper, aber am nächsten Tag stehen sie dort wieder.

Meistens wird das Freistehen in den Wintermonaten von der Polizei geduldet. Die Wohnmobilisten

werden zwar immer mehr, aber da in dieser Jahreszeit keine anderen Touristen in Spanien sind, drückt die Polizei und Regierung schon mal ein Auge zu. Im Sommer sieht es ganz anders aus. Sobald die Saison beginnt, gibt es kaum eine Möglichkeit, Frei zu stehen.

Wobei auch schon Unterschiede zwischen den ganz großen Wohnmobilen und den Van´s gemacht werden. Die Großen werden eher weg geschickt als die Kleinen. Vorteil für die Van´s. Im Gegenzug dazu müssen die Kleinen auf den Stellplätzen meistens genauso viel bezahlen wie die Großen.

Das Team BonnyMobil ist der Meinung, das ein kleiner Van grundsätzlich mehr Vorteile hat, als die riesigen Wohnmobile, die so unterwegs sind. Viele Straßen in Dörfern und Städten sind für die unpassierbar. Viele Wege, die an die Traumstrände führen, unmöglich für die Riesendinger zu fahren und Parken ist auch nicht so einfach. Da möchten wir definitiv nicht tauschen. Natürlich ist mehr Platz und mehr Luxus auch nicht zu verachten. Aber unser BonnyMobil hat alles, was es braucht und mit insgesamt 6 Beinen passt es perfekt.

In den meisten anderen europäischen Ländern ist das Freistehen grundsätzlich verboten. Das Team BonnyMobil kann das zum Teil sogar verstehen. Viele Camper verlassen die Plätze unmöglich. Müll bleibt liegen, Toiletten werden in der freien Natur entsorgt und Rücksicht ist für viele ein absolutes Fremdwort. Wenn jeder Reisende mehr auf die Umwelt achten würde, könnte es ganz anders ausschauen.

Das Team BonnyMobil hofft weiterhin, tolle und außergewöhnliche freie Plätze zu finden. Nicht nur in Spanien, sondern überall dort, wo es uns hintreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.