Von Torre del Mar nach Torremolinos – Tagesausflug

20. Februar 2019

Heute geht es mal wieder auf einen Ausflug. Das Team BonnyMobil besucht Torremolinos.

Torremolinos ist eine mittlere Großstadt mit einer für Andalusien extrem hohen Bevölkerungsdichte. Sie liegt 12 km südwestlich von Malaga und nur wenige Kilometer vom internationalen Flughafen Malaga entfernt. Das macht Torremolinos zu einer der ersten Touristenhochburgen Spaniens.

Auch heute noch zieht es viele Spanienurlauber nach Torremolinos. Leider sieht man das auch an den vielen Hochhäusern, die das Stadtbild prägen. Hier findet man die Touristen nicht nur in der Hauptsaison, sondern das ganze Jahr über.

Das liegt natürlich auch an dem Klima. Mit einer durchschnittlichen Temperatur von fast 18 Grad, den 2800 Sonnenstunden und den eher geringen Niederschlagsmengen bietet sich ein Urlaub außerhalb der Saison ganzjährig an. So kann man hier selbst im Winter teilweise in der Costa del Sol baden gehen.

Torremolinos ist auch sehr geschichtsträchtig. Hier fand man vor einigen Jahren die Gebeine einiger Neandertaler, die sich vor 150000 Jahren hier niederließen. Am gleichen Ort fand man auch Werkzeuge, Tontöpfe und Schmuck aus der Jungsteinzeit. Diese Dinge lagen etwa 7000 Jahre dort.

Später kamen dann Phönizier, Griechen und Römer, die sich hier ebenfalls niederließen. Das liegt auch an den vielen Süßwasserquellen, die rund um Torremolinos zu finden sind.

In den 1960iger Jahren kamen viele Interkulturell, Schauspieler, Künstler, und Musiker nach Torremolinos, da die Stadt aufgrund des internationalen Tourismus im damals strengen Spanien doch sehr frei, liberal und kosmopolitisch war. Diese Atmosphäre zog auch Hippies, Aussteiger, Schwule, Lesben und Transsexuelle an, die sich hier frei bewegen konnten. Die erste Gay-Bar Spaniens wurde 1962 in Torremolinos eröffnet. Bis heute hat sich dieses kosmopolitische Flair der Stadt erhalten.

Berühmt ist Torremolinos auch für seine Strände. Mit einer Gesamtlänge von fast 7 km Küste ist Torremolinos eine Gemeinde mit den längsten Stränden in Spanien. Allerdings kommt es vor, das es auch hier im Sommer sehr überfüllt sein kann. Aber außerhalb der Stadt warten noch immer ein paar unbekannte Buchten und Strände auf die Urlauber die nicht das Sadinendosengefühl mögen.

Auch für Freisteher – Camper gibt es den einen oder anderen Strand außerhalb, an dem es sich lohnt, mal eine Nacht zu verbringen.

Das Team BonnyMobil hat sich aber erst einmal die Altstadt und die Einkaufsstraße angeschaut. Wir sind ja nicht so die Shoppingfans, aber Torremolinos finden wir ganz nett, um mal ein paar Stunden dort zu verbringen.

Torromolinos… Cafe con Letche – Pause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.