Aguilas – Camper Area Anibal

  1. 3. Januar 2019

Nachdem ich heute Nacht nur mein Stromproblem im Köpfchen hatte, und irgendwie sogar davon geträumt habe, bin ich beim ersten Morgengrauen dieses Problem angegangen und habe es erfolgreich gelöst. Wobei das Problem eigentlich gar kein richtiges Problem war. Die Sicherung, die hinten im BonnyMobil´s Stauraum neben der Aufbaubatterie ist war raus! Manchmal sind die Dinge echt einfacher, als Frau es sich vorstellt! Nun ist alles wieder gut und ich zufrieden. Mein BonnyMobil ist wirklich toll und auf meine alte Transe kann ich mich echt verlassen!

Das ist doch mal ein guter Vorsatz für das noch junge Jahr 2019… Geh bei einem Problem erst einmal davon aus, das es für die Problemlösung einen ganz einfachen Weg gibt!

Nachdem ich ja nun wieder mal an des BonnyMobil´s Stauraum war, fällt mir wieder auf, wie viele Dinge ich mitgenommen habe, ich eigentlich nicht brauche. Mindestens 60 % der Sachen hätte ich locker daheim auf dem Berg lassen können. Ich bin froh, für alles was verbraucht wird, und was ich los werden kann. Und für die nächste große Reise muss ich mir unbedingt merken, neue Sachen vorher zu testen. Meine 12 Volt Pad Kaffeemaschine, die ich mir vor der Reise zugelegt habe, funktioniert nämlich so ganz und gar nicht. Sie macht zwar Kaffee, aber der ist kalt. Die Heizspirale scheint defekt zu sein. Nun sitze ich hier mit 200 Kaffeepads und kann nichts damit anfangen. Mal sehen, ob ich nicht den einen oder anderen Camper finde, der eine Padmaschine hat, und den ich mit meinen Pads glücklich machen kann. So mache ich es mittlerweile auch mit einen ausgelesenen Büchern. Ich frage, ob jemand gerne liest, und verschenke sie einfach. Wir sind sie los, und können andere auch noch glücklich machen! Das Team BonnyMobil hat mindestens 30 Bücher geladen und ich will die bereits gelesen nicht durch Europa schleppen!

Gerade bekomme ich eine WhatsApp – Nachricht von der Holländerin, die ich Silveser auf La Manga kennengelernt habe. Sie ist auch hier in Aguilas und fragt an, ob ich heute Abend mit ins Kino möchte. Sie würde mich abholen, und auch wieder zum Platz bringen. Das würde heißen, ich muss Bonny hier im BonnyMobil alleine lassen. Nun ist es ja so, das es hier auf dem Camper Area sehr Sicher ist. Nachts kommt niemand rein. Aber es stehen hier auch viele andere ziemlich nah. Und da mein Böhnchen ja mittlerweile auch ein kleiner Schutzhund ist, schlägt sie an, wenn jemand dem BonnyMobil zu nah kommt. Das ist gut und das fördere ich ja auch. Aber hier könnte das Probleme mit den Nachbarn geben. Und dann ist ja auch noch mein Bugdet. Kino, vielleicht noch einen Happen Essen gehen, etwas Trinken…. kostet alles viel Geld. Noch liege ich ja gut im Rennen, und das soll doch auch so bleiben. Und die 500 Euro, die ich maximal im Monat zur Verfügung habe sind schnell verbraucht. Selbst, wenn ich jetzt öfter Frei stehe, hin und wieder brauche ich doch Camper Area´s. Obwohl ich schon Lust hätte, die Holländerin wieder zu sehen, und auch auf´s Kino. Und noch immer habe ich nicht einmal meine geliebten gegrillten Sardinen gegessen. Ich hab ja noch ein bisschen Zeit und werde mal darüber nachdenken!

Jetzt werden das Team BonnyMobil erst einmal die Gegend erkunden. Ich habe gehört, das es hier wunderschöne Strände und Buchten geben soll, an denen wir Frei stehen können und die werde wir jetzt mal suchen. Erst einmal zu Fuß und danach, nehmen wir Rosinate. Mein treues E-Bike kommt hier sowieso viel zu kurz. Geplant waren viel häufigere Radtouren. Eine kleine Tour durch die Umgebung macht Spaß und Bonny kann sich mal wieder auspowern.

Aber erst mal gehen wir suchen. Ich möchte spätestens morgen hier weg, und will dann unbedingt ein paar Tage Frei stehen. Nicht nur aus Kostengründen, sondern weil es mir viel mehr Spaß macht, als in den Camper Areas. Zum einen sehen, hören und riechen wir das Meer, zum anderen sind wir direkt in der Natur. Und auch die Anzahl der Camper ist begrenzt. Also.. für das Team BonnyMobil gibt es beim Frei stehen mehr Vorteile als Nachteile!

Keine 500 m von hier hat das Team BonnyMobil eine wunderschönen Strand entdeckt, den wir morgen besetzen werden. Heute ist es schon ein bisschen zu Spät, und außerdem ist der Platz hier bis morgen auch schon bezahlt. Aber ich freue mich total darauf, morgen mit unserem rollenden Appartement umzuziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.